Das A und O ist die gute Visitenkarte, wenn man auf der Suche nach dem richtigen Partner fürs Leben ist, ist das auch vergleichbar mit dem Dating-Profil eines Suchenden auf diversen Online-Portalen. Wer hier sich sehr schlecht präsentiert, wenig sagt und nicht die richtigen Worte findet, ist genau so auf verlorenem Posten, wie wenn zu dick auftragen wird und womöglich das Blaue vom Himmel gelogen wird. In beiden Fällen muss sich schließlich nicht gewundert werden, wenn sich niemand ernsthaft für ein erstes Kennenlernen interessiert. Das Erstellen eines Dating-Profils sollte demnach sehr ernst genommen werden und möglichst mit viel Liebe, Intuition, Leidenschaft und einer ganz großen Portion Ehrlichkeit geschehen. Sich selbst, seine Beweggründe, Interessen, Hobbys, Leidenschaften und Vorlieben vorzustellen und zu erörtern, ohne jedoch zu prahlen und sich zu sehr in den Vordergrund zu stellen und mit Eigenleistungen, beruflichen Erfolgen und Co. anzugeben. Das ist es, was ein gutes Profil zunächst ausmacht. Wer mit Aufzählungen von materiellen Dingen, mach dem Motto: "Mein Haus, mein Boot, mein Auto", glänzen will, zieht den Kürzeren. Das betrifft auch die perfekte aber nicht übertriebene Darstellung von sich selbst auf einem Foto. Lässig, aber nicht zu cool, lächelnd und lachend, aber kein künstliches Grinsen. Locker aber nicht zu légère gekleidet, keine zerrissene Jeans oder ein offenes Hemd, dass mit Flecken übersät ist. Die Haare sollten gepflegt, aber nicht zu sehr gegelt oder frisiert sein. Man sollte sich schlichtweg so natürlich und echt wie möglich zeigen, schließlich soll das Gegenüber beim ersten Treffen nicht enttäuscht vom tatsächlichen Aussehen sprachlos und fluchtartig das Date verlassen. Ehrlichkeit ist beim erstellen eines guten Dating-Profils das Wichtigste.